Weblog bei Nacht - Free Template by www.temblo.com
 
 
 
Menue

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
RSS

Kategorie



Themen



Links



 
Prähistorisch

Mir ist gestern wieder ein Traum eingefallen, dass ich mich an einen meiner ersten Albträume erinnern kann. Den hatte ich im Kindergarten. Es ist nur eine kurze Szene aus dem Traum. Aber ich finds toll dass ich ihn noch nicht vergessen hab.

 

Ich laufe als kleines Kind durch den Kindergarten. Er ist wie immer. ein langer Flur mit Garderobe an der rechten Seite. Rechts am Ende ein Türrahmen und der AUfenthalts und Spieleraum der Bärengruppe in der ich im Kindergarten war. In diesem großen Saal links sind noch zwei weitere Räume hintereinander. Der hintere der beiden ist der sogenannte "Puppenraum" obwohl dort keine Puppen sind und er zum spielen benutzt wird wie alle anderen Räume auch. Überall laufen meine Freunde. Jedem den ich sehe gebe ich eine Süßigkeit die ich bei mir habe. Ein dünnes, zartes Mäusespeck rechteck mit Schokolad, auch nur ganz zart, ummanetelt. Die gibt es glaube ich mittlerweile nicht mehr. Alle essen diese Mäusespeckquadrate. Plötztlich hab ich ein ganz ungutes Gefühl und ich renne in den Puppenraum. Dort steht Georgina, eine damalige Freundin von mir, in der Mitte des Raums und erstickt an einem der Süßigkeiten. Sie würgt und röchelt und ich stehe nur daneben und weiß nicht was ich tun soll. Dann fängt sie an sich den Mäusespeck und sichtlichen qualen wieder aus der Kehle zu ziehen. Ganz langsam. Und immer dieses röcheln. Ich erwache...

Tjo. Für eine Deutung ist es nun wohl schon zu spät. Aber vielleicht ist es ganz interessant zu erfahren was Kinder so träumen.  

18.8.08 15:36
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



 
Copyright 2007 Free Template by www.temblo.com ~ Design by Angelme
Gratis bloggen bei
myblog.de